BAUER: „100 Jahre elektrische Energie – Versorgung damals und heute“

Freitag, den 19. Oktober 2018, 9:00 bis 22:00 Uhr
Kaspar-Graf-Str. 2, 84428 Buchbach

  • Bauer Technik Museum

 

Das Firmenjubiläum wird mit einem vielfältigen, den ganzen Tag füllenden Programm begangen. Thema ist die Stromerzeugung im Wandel der Zeit: Das Unternehmen BAUER nimmt Sie mit auf eine Zeitreise von der Vergangenheit bis in die Moderne der Elektrotechnik, der Energieversorgung und der Mobilität.

Damals und heute: Der Besuch im Technikmuseum und das Schmökern in der druckfrischen Chronik „BAUER: 100 Jahre öffentliche Energieversorgung“, welche an diesem Tag erstmals vorgestellt wird, zeigen auf eindrucksvolle Art den Wandel und die Entwicklung der elektrischen Energie. Zum weiteren Programm gehören die Besichtigungen des Blockheizkraftwerks und der 20 kV-Schaltstation.

Die Besucher haben zudem die Gelegenheit die mehrfach ausgezeichnete Nachwuchsarbeit des Unternehmens aus der Nähe zu betrachten. Die BAUER Azubis öffnen die Türen ihrer Lehrwerkstatt und gewähren Einblicke hinter die Kulissen ihrer Arbeitswelten.

Zudem dürfen sich die Schüler aus den umliegenden Gymnasien auf den interessanten Vortrag „Formen und Quellen der Energie“ des renommierten Astrophysikers Prof. Dr. Erwin Sedlmayr freuen.

Ein weiterer Programmpunkt ist das Kooperationsprojekt mit der Grundschule Buchbach, in der sich die Schüler mit der Frage befassen, wie der Strom in die Familien kam. Eine Ausstellung und ein Zeitzeugenfilm zeigen, zu welchen Ergebnissen die jungen Geschichtsforscher gekommen sind.

In die Zukunft weisen die Themen Energiespeicher und Elektromobilität im Freigelände. Während des Tages werden Sie u.a. eingeladen die Mobilität der Zukunft näher kennen zu lernen und E-Autos Probe zu fahren.

Innenstaatssekretär Stephan Mayer, der Schirmherr der Geschichtstage, wird diesen energiereichen Tag abschließen und zur Podiumsdiskussion überleiten. Landrat Georg Huber und Bürgermeister Thomas Einwang werden ebenso da sein, wie Vertreter der Schulen aus der Region. Moderiert von Maximilian Faltlhauser diskutieren prominente Vertreter der Wirtschaft, der Politik, der Wissenschaft und der Verbraucher über „Dezentralität, Volatilität, Teilautarkie“ und die Gemeinsamkeiten der Energiewelt von morgen und gestern.

Beim abschließenden „get together!“ können offene Fragen bei angenehmer Atmosphäre und kulinarischen Köstlichkeiten besprochen und vertieft werden.

 

Detailprogramm

9:00 bis 17:00 Uhr, laufend

  • Besichtigung Technikmuseum – Gruppenführung im 30 Minuten Takt
  • Filmvorführungen: Freileitungsarbeiten in den 1970er Jahren
  • Lehrwerkstatt: Ausgezeichnete Auszubildende stellen ihre Projekte vor
  • Ausstellung und Visualisierungen u.a. zu Energiespeichertechnik
  • Elektroautos (u.a. BMW, VW, Peugot): Informationen und Probefahrten

09:00 Uhr:
Begrüßung durch die Geschäftsführung und offizielle Übergabe der Chronik an den 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Buchbach Herrn Thomas Einwang und an Frau Prof. Dr. Waltraud Schreiber.

Anschließend:
Vortrag des Astrophysikers Prof. Dr. Erwin Sedlmayr mit dem Titel „Formen und Quellen der Energie“. Eingeladen sind Schüler aus den Gymnasien in Mühldorf, Waldkraiburg, Gars und Dorfen.

11:00 Uhr:
Eröffnung der Ausstellung Kooperationsprojekt mit der Grundschule Buchbach in der Aula durch den 1. Bürgermeister Thomas Einwang.

ab 13:00 Uhr:
Lehrwerkstatt: Ausgezeichnete Auszubildende stellen ihre Projekte vor.

17:00 Uhr:
Grußwort des Schirmherrn der Geschichtstage, Parlamentarischer Staatssekretär Stephan Mayer (MdB)

Anschließend:
Podiumsdiskussion mit Maximilian Faltlhauser zum Thema: „Dezentralität, Volatilität, Teilautarkie – die Gemeinsamkeiten der Energiewelt von morgen und gestern.“ Auf dem Podium: Vertreter der Wirtschaft, der Politik, der Wissenschaft und der Verbraucher.

ab 20:00 Uhr:
Get together!

 

Projektpartner

BAUER Elektroanlagen

BAUER zählt zur Spitze der Unternehmen in der Elektrotechnik deutschlandweit.

© Landkreis Mühldorf a. Inn